aktuelle Veranstaltungen

Termine oktober 2022 - märz 2023

Unsere Veranstaltungen sind kostenlos!

Es sind keine speziellen Vorkenntnisse notwendig - 

JEDE/R IST HERZLICH WILLKOMMEN!

 

Es gelten die jeweils aktuellen Corona-Bestimmungen.



exkursion in den stauraum des unteren ennstals

Dienstag, 6.9.2022

Im Juni wurde der Stausee der Enns bei Kronstorf abgesenkt um eine Sanierung der NÖ-seitigen Ufereinfassung durchzuführen. Dies ermöglicht es uns, als einmalige Gelegenheit, im etwa 50 Hektar großen, trocken gefallenen Stauraum insbesondere Pionierpflanzen zu kartieren.

 

Wir laden deshalb zur gemeinsamen Erkundung ein.

 

Treffpunkt: 9:00 Uhr

Kleiner Parkplatz an der Dammstraße am Westende des Staudamms

4484 Thaling

(Koordinaten 48.174807310905784, 14.478621067444639)

Foto: Treffpunkt zur Exkursion am 6.9.2022

© Digitales Oberösterreichisches Raum-Informations-System [DORIS]



treffpunkt botanik

Donnerstag, 6.10.2022, 18 Uhr

Biologiezentrum Linz

Botanisch Interessierte treffen sich zu einem zwanglosen Austausch. Dieser Abend bietet Hilfe bei der Bestimmung mitgebrachter Pflanzen oder Herbarbelege. Außerdem können Fragen rund um botanische Themen diskutiert und Neuigkeiten besprochen werden.

© Doris Seebacher




Gregor Mendels Erbe

Vortrag zum 200. Geburtstag eines der größten Biologen unserer Zeit – Teil 2

Donnerstag, 3.11.2022, 18:00 Uhr

im Biologiezentrum Linz

Gregor Mendel – heute kennt ihn jedes Kind und verbindet den Namen fast automatisch mit seinen Versuchen mit Erbsen. Bis Mendels Erkenntnisse letztendlich zum „Allgemeinwissen“ wurden, war es aber ein weiter und steiniger Weg. Im zweiten Teil dieser Vortragsserie anlässlich des 200ten Geburtstages des „Vaters der Genetik“ widmen wir uns wissenschaftlichen Errungenschaften unserer Zeit, die ohne Mendels Versuche undenkbar gewesen wären. 

 

Vortragender: Martin Pfosser

Foto: Gregor Mendel (© Wikimedia Commons)



jahrestreffen der arge botanik 2022

Donnerstag, 1.12.2022, 18:00 Uhr

im Biolgiezentrum Linz

 

Seit dem letzten Jahrestreffen der Botanischen Arbeitsgemeinschaft OÖ sind drei Jahre vergangen. Trotz Pandemie hat sich einiges getan! Das Jahrestreffen soll einen Rückblick auf die Aktivitäten der ARGE Botanik geben und bietet allen botanisch Interessierten die Möglichkeit für fachlichen Austausch und Diskussion.

Besonderes Augenmerk richtet sich auch dieses Jahr wieder auf die Vorstellung interessanter botanischer Beobachtungen.

© Josef Stempfer



Die Flora des Innviertels

Vortrag und Buchpräsentation mit Michael Hohla

Donnerstag, 26. 1.2023, 18:00 Uhr

im Biolgiezentrum Linz

 

Nach beinahe 25 Jahren intensiver botanischer Forschung wurde nun das Projekt „Flora des Innviertels“ zum Abschluss gebracht. Das Werk, erschienen als Band 115 in der Reihe Stapfia (Biologiezentrum Linz), wird vom Verfasser präsentiert und die wichtigsten Erkenntnisse und die Höhepunkte dieser Forschungen werden gezeigt. Die intensive Kartierung und Literaturauswertung ergab für das Innviertel den Nachweis von 2.228 Pflanzenarten bzw. Pflanzentaxa. Erstmals wurden auch die Armleuchteralgen aufgenommen und 15 Arten im Innviertel nachgewiesen.

 Die „Flora des Innviertels“ beinhaltet zusätzlich zum ausführlichen Pflanzenteil (mit Verbreitungskarten) noch folgende Kapitel: eine prägnante Kurzdarstellung des Innviertels, die geologischen Grundlagen, die Böden, das Klima, die Vegetationsgeschichte, die Landwirtschaft und die Veränderung der Innviertler Landschaft in den vergangenen 150 Jahren, die Innviertler Wälder aus forstwirtschaftlicher Sicht, die Lebensraumtypen des Innviertels, die Schutzgebiete, die Geschichte der Innviertler Botanik, ein kurzer Blick in die Zukunft dieser Region sowie Auswertungen und Diskussion der Ergebnisse nach verschiedenen Gesichtspunkten. 

© Michael Hohla



Floristische Kartierung in Oberösterreich – ein Zwischenstand

Donnerstag, 9. März 2023, 18:00 Uhr

im Biologiezentrum Linz

 

An diesem Abend widmen wir uns voll und ganz der Flora Oberösterreichs.  Auf Basis einer Datenanalyse und eines neuen Verbreitungsatlas werden wir arealkundliche, zeitliche als auch taxonomische Erhebungslücken aufzeigen.  Mit Hilfe der neu erschienenen Roten Liste der gefährdeten Blütenpflanzen Österreichs möchten wir auch die Verantwortlichkeiten des Landes OÖ am Erhalt gefährdeter Blütenpflanzen in Österreich aufzeigen.

 

Vortragende: Gerhard Kleesadl & Christian Schröck

© Biologiezentrum Linz